FGA VII - Arcade Edition

Antworten
Benutzeravatar
xL_Freak
Emerald Master
Emerald Master
Beiträge: 197
Registriert: 12 Sep 2017 19:54
Wohnort: Peißenberg
Master Points: 484
Spieleinheit: Fightstick
Kontaktdaten:

FGA VII - Arcade Edition

Beitrag von xL_Freak » 27 Mär 2018 07:56

Hi Folks,

was für ein Wochenende!? Und nicht nur das, sondern auch die Wochen davor. Die Arbeit die zu tun war, die Sorgen... "Werden sie alle hin finden? Werden sie die Location mögen? Kriegen wir alles rechtzeitig aufgebaut? Haben wir genug Stationen?" usw. Heute können wir sagen, dass es alles geklappt hat. Das Event lief super, die Teilnehmer waren unterhalten und wir hatten mehr als genug Stationen. Doch der Reihe nach:

PHASE 1 - Preparations

FGA VI fand Ende Oktober 2017 statt. Zwischen den Events lagen nun also 5 Monate Winterpause. Die gemachten Videos waren schnell zusammen geschnitten und auf Youtube hochgeladen, auch wenn aufgrund von technischen Mängeln 1/4 der Aufnahmen vorerst nicht zu nutzen waren. Mein Dank geht hierbei an Caphalor23 und Major_Draguhl, für ihre gute Zusammenarbeit, um diesen Mangel schnellstmöglich auszuräumen. Zum Ende des Jahres konnte ich dann auch noch ein Stimmungsvideo zusammenbasteln, zu mehr konnte ich mich jedoch nicht aufraffen. So gingen 2 Monate dahin, in der die Organisation im wahrsten Sinne des Wortes Urlaub hatte. Die richtigen Planungen begannen also nach dem Jahreswechsel.

PHASE 2 - Location, Location, Location

Anfangs hatten wir für den FGA VII noch eine andere Ortschaft im Sinn. Jedoch ergab es sich, dass unser gewählter Termin auf zeitgleich mit der Kultu(h)rnacht in Weilheim zusammenlief, wodurch die angestrebten Hallen natürlich nicht zur Verfügung standen. Eine Alternative hatten wir allerdings schon parat. Naja, wenn man ehrlich ist, hatten wir mit der Schongauer Str. 88 sogar 2 Alternative, aber wir wollten uns wegen der Teilnehmerzahl ja von diesem Ort trennen.

Durch Tiraiel hatten wir Kontakt zur Freiwilligen Feuerwehr Grafenaschau, die neben einer großen Halle auch ein bequemes Stüberl ihr eigenen nennen, welches wir für unsere Zwecke missbrauchen durften. Tische, Stühle, Küche, alles was wir brauchten war da. Einzige Auflage: Getränke sollten von der Feuerwehr bezogen werden. Soweit kein Problem. Doch können wir den Platz auch gänzlich ausfüllen?

PHASE 3 - Das Material

Ein Problem war schon immer das Auftreiben von genügend Material, um die nötigen Stationen zur Verfügung stellen zu können. Zu Zeiten von FGA VI befanden sich in meinem Besitz lediglich 2 nutzbare Monitore, zwei Rechner wobei einer jedoch für das Screencapturing verplant war und ein alter Röhrenfernseher mit SNES. Rein statistisch gesehen, war es allerdings mehr als wahrscheinlich, dass dieses Mal genug Spieler für 5 Gruppen zusammen kommen würden (Schattenliga mit einberechnet). Ergo 5 Stationen allein dafür. Dann wollten wir das Tekken Turnier noch etwas größer aufziehen. Was bedeutete, dass hier auch mindestens 2 Stationen zur Verfügung stehen sollten. Da wären wir jetzt schon bei 8 Stationen, wenn wir einen Fun Bereich auch noch mit aufstellen wollen. Zudem hatte ich großspurig noch MK X angekündigt (nicht als Turnier!), das macht 9, und Terraclates Dragon Ball FighterZ zugesagt, das macht 10.

Zum Glück ergaben sich vor dem FGA ein paar gute Deals und so kam es, dass der mein persönlicher Monitorbestand von 2 auf 3 anwuchs, meine nutzbaren Stationen von 1,5 auf ebenfalls 3 und sich endlich auch ein eigener FGA Bestand entwickelte. In diesem zählen wir jetzt 1 Screencapture Station (Danke Tiraiel) und 4 Monitore, wobei einer zum darauf spielen zu viel Inputlag hat, jedoch als Publikumsbildschirm super ist. Ein guter Anfang.

Doch die weitere Materialbeschaffung und das Ziel von allen Stationen Spielaufnahmen zu machen, driften so langsam auseinander, was wir an diesem Abend leidlich feststellen mussten. Daher werden wir in Zukunft in diesem Punkt auch mehr auf die Verfügbarkeit einer vorhandenen Station mit allen Charakteren, als auf ein PC mit NVidia Karte achten. Schade :cry: aber was soll man machen?

PHASE 4 - Aufbau

Am 24.03. war es dann endlich so weit. Der Tag war gekommen, ein ungefährer Raumplan stand fest und mit meinem kleinen Helferlein (Danke Stefffel) war bereits eine Zeit ausgemacht. Die Monitore und alle Stationen waren schnell verladen und schon ging es los. Wir besorgten uns den Schlüssel und machten uns an den Aufbau.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
3,
1415926535 8979323846 2643383279 5028841971 6939937510 5820974944 5923078164
0628620899 8628034825 3421170679 8214808651 3282306647 0938446095 5058223172
5359408128 4811174502 8410270193 8521105559 6446229489 5493038196 4428810975

Antworten